Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 28°
  • Chronologisch
  • Relevanz
Nahost-Konflikt Der Zorn geht weiter

In Jerusalem eskaliert die Tempelberg-Krise. Palästinenser-Präsident Abbas bricht den Kontakt zu Israel ab. Von Dunja Ramadan

Frauenfußball-EM Entscheidung per Elfmeter

Mit kleinen Provokationen triezt Italien die deutschen Fußballfrauen. Die gewinnen knapp - und müssen im letzten EM-Vorrundenspiel punkten, um den Einzug ins Viertelfinale zu besiegeln. Von Anna Dreher, Tilburg

Trump-Regierung Spicer geht, Priebus geschwächt

Trumps Pressesprecher und sein Stabschef waren gegen den neuen Kommunikationschef Scaramucci. Das Stühlerücken im Weißen Haus dürfte mit seiner Ernennung noch nicht vorbei sein. Von Johannes Kuhn

Palästina-Konflikt Abbas bricht Kontakte zu Israel ab

Aufgrund des Streits um den Tempelberg in Jerusalem hat der Palästinenserpräsident alle Beziehungen zu Israel aufgekündigt. Von Dunja Ramadan

TSV 1860 München Gierig wie halbverhungerte Hyänen

Die Spieler erzielen drei Tore und die Fans halten sich an das Versprechen, das Viertel nicht auseinanderzunehmen: So war die Rückkehr des TSV 1860 ins Grünwalder Stadion. Aus dem Stadion von Philipp Schneider

Kabarett Mit Hut und Gezeter für die Aufklärung

Kabarettist Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig begeistert im Alten Speicher mit einer politischen Abrechnung Von Anselm Schindler, Ebersberg

Ebersberg Entwaffnendes Angebot

Illegale Waffen können straffrei abgegeben werden

Ebersberg Wurzel im Fokus

Verabschiedung Mit Party in die Rente

Der Rektor der Korbinianschule in Steinhöring wird von seinen Schülern und Kollegen in den Ruhestand verabschiedet. Doch bevor er geht, feiert er noch einmal kräftig Von Carolin Schneider, Steinhöring

Poing Werte, die kleben bleiben

Jugendliche aus Poing setzen sich für einen besseren Umgang mit Geflüchteten und einen sachlichen Diskurs ein: Sie haben ein "Wertewapperl" entworfen und wollen mit Theaterperformances dafür werben Von Carolin Schneider, Poing

Grafing Reines Kinderglück

Neue Kindertagespflege entlastet arbeitende Mütter Von Valentina Antonucci, Grafing

Ebersberg Neue Wege

Wenn der Landkreis weiter so stark wächst wie bisher, werden in 20 Jahren bis zu 140 000 Menschen dort leben. Damit diese nicht dauernd im Stau stehen, müsste der öffentliche Nahverkehr ausgebaut werden. Vier Vorschläge Von Wieland Bögel

Mitten in Ebersberg Treppensteigen fürs Herz

Im Rathaus der Kreisstadt wird das Wohl von Mitarbeitern und Besuchern hoch gehalten Von Annalena Ehrlicher

Das Phänomen Zeit Weg mit den grauen Herren

In einem Forstinninger Café wird philosophiert: über die Zeit Von Alexandra Leuthner, Forstinning

Absolventen Geschafft, geschafft

Vaterstetten, Poing, Markt Schwaben und Ebersberg verabschieden in feierlichen Zeremonien die Absolventen von Realschulen

Glasfasernetz Schnelle Leitung

Fördermittel Geld für die Mitte

Aero Club Dachau Hoch in die Lüfte

Kurzkritik Mystisch

Das Trio "Lippentriller" in Heilig Kreuz

Die Grande Dame des Dachauer Kulturlebens Durchs Leben flanieren

In der zur Schwermut neigenden Dachauer Kunstszene wirkt Karin-Renate Oschmann wie ein Antidepressivum. Sie wird 80 Von Wolfgang Eitler, Dachau

Fünf Jahre Kriseninterventionsteam Wenn auf einmal die Welt zusammenbricht

Das Kriseninterventionsteam der Malteser Dachau kümmert sich seit fünf Jahren professionell um Freunde und Angehörige von Unfallopfern Von Richard Möllers, Dachau

Bewerber für Bürgermeisteramt in Erdweg Das Phantom heißt Rolf Blaas

Bis zuletzt hielten die Freien Wähler in Erdweg ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl geheim Von Benjamin Emonts, Erdweg

Michael Obermair Mann der ersten Stunde

Der Mitbegründer der CSU Odelzhausen wird 80

Realschulen Dachau und Markt Indersdorf Erst mal feiern

An den beiden Realschulen in Dachau und Markt Indersdorf haben insgesamt 327 Absolventen die Mittlere Reife abgelegt - teilweise mit hervorragenden Leistungen. Nicht alle sind froh, dass jetzt die Schulzeit vorbei ist Von Magdalena Hinterbranderund Robert Stocker, Dachau/Markt Indersdorf

Mitten in Dachau Rentenpolitik und Verkehrssicherheit

Leute im besten Rentneralter steuern ihr Auto in volltrunkenem Zustand am helllichten Tag durch Dachaus Straßen. Was ist da los? Von Helmut Zeller