Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 29°
  • Chronologisch
  • Relevanz
Handelsabkommen Drei Verträge, ein Strickmuster

SZplus Einen Namen bekommt das neue Abkommen bislang nicht, auch die Ausgangslage ist eine andere - dennoch gibt es zwischen dem geplanten Vertrag und den umstrittenen TTIP und Ceta viele Gemeinsamkeiten. Von Michael Bauchmüller

Frankfurter Lyriktage Klingende Dinge

Mit experimenteller Musikbegleitung trug der Büchner-Preisträger Jan Wagner in Frankfurt seine Gedichte vor. Von Volker Breidecker

In eigener Sache Abschied vom Kaiser

Der verstorbene SZ-Kritiker Joachim Kaiser konnte Leidenschaft für Musik vermitteln. Die Virtuosen Anne-Sophie Mutter und Igor Levit machten die Gedenkfeier für ihn zum Fest. Von Johan Schloemann

London Leicht entflammbar

Nach der Feuerkatastrophe mit 79 Toten evakuieren die Behörden vorsichtshalber fünf Hochhäuser. Ihre Fassaden gelten als unsicher. Inzwischen ist die Ursache für den Brand im Grenfell Tower bekannt: ein defekter Kühlschrank. Von Christian Zaschke, London

Belgien Sklaventreiber

Ein Brüsseler Gericht verurteilt acht Prinzessinnen aus Abu Dhabi wegen Erdniedrigung ihrer Hausangestellten. Von Pia Ratzesberger, Brüssel

Südkorea Aufräumen und Balance-Halten

Das Land sucht nach den Korruptionsskandalen intern eine Erneuerung. International muss es auf alte Gleichgewichte setzen. Von Christoph Neidhart, Tokio

USA Bill Cosby gibt Seminare

Ab Juli möchte er in US-Townhalls über sexuelle Nötigung sprechen. Nachdem der Prozess gegen Entertainer Cosby geplatzt ist, kündigt er seine öffentliche Rückkehr an. Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Nach dem Putschversuch Recht oder Rache in der Türkei

In einem Vorort von Ankara sitzen Hunderte mutmaßliche Putschisten auf der Anklagebank. Doch geht es in dem Prozess wirklich um die Aufklärung der tragischen Nacht im Juli? Von Mike Szymanski, Ankara

Weißrussland Tschernobyls Schatten

SZplus Das Land, das vor 30 Jahren am meisten unter dem Atomunglück leiden musste, baut nun ein neues Kernkraftwerk. Es will weniger abhängig sein von russischem Gas. Aber die Nachbarländer sorgen sich um ihre Sicherheit, vor allem die Litauer. Von Frank Nienhuysen

Union Jugend prescht vor

Am Sonntagabend berät das CDU-Präsidium über das Wahlprogramm der Union. Die JU präsentiert schon jetzt ihre Forderungen. Von Robert Roßmann, Berlin

Bundeshaushalt Milliarden-Geschenke möglich

Schäuble hinterlässt seinem Nachfolger ein stattliches Erbe. Seine Haushaltsplanung für 2019 bis 2021 bietet einen Spielraum von 17 Milliarden Euro. Schäuble könnte natürlich auch selbst in den Genuss seines Nachlasses kommen. Von Cerstin Gammelin, Berlin

Wir müssen reden 3000 Kilometer Deutschland

SZplus Willkommen im "Democracy Lab" von Süddeutscher Zeitung und SZ.de! Treffen Sie uns auf unserer Tour durch deutsche Städte oder im Netz - und sagen Sie uns Ihre Meinung: Womit geht Ihnen die Politik auf die Nerven, wofür hat sie Lob verdient?

Abschied von Helmut Kohl "Unwürdig für meinen Vater"

An der Beisetzung des Altkanzlers in Speyer will Kohl-Sohn Walter nicht teilnehmen. Er wünscht sich einen Staatsakt am Brandenburger Tor mit einem ökumenischen Requiem und Großem Zapfenstreich. Von Robert Probst

Rätsel der Woche Was ist das Besondere an der Parlamentsarmee?

SZplus Da Abgeordnete die Bundeswehr-Soldaten in der Türkei nicht besuchen durften, werden diese jetzt nach Jordanien verlegt. Die harte Reaktion ist eine Spätfolge der Weimarer Republik. Von Joachim Käppner

Grüne Poltern mit Publikum

Winfried Kretschmann schimpft vor versteckter Kamera - ausgerechnet auf die Grünen. Ein rechter Blogger stellt das Video online. Jetzt wiegelt die Partei ab. Von Stefan Braun und Josef Kelnberger, Berlin/Stuttgart

Rüstungsprojekte Bundeswehr ohne Drohnen

Drohnen ja, aber nur unbewaffnet: Die SPD blockiert ein zentrales Rüstungsprojekt von der Leyens. Von Christoph Hickmann, Berlin

Profil Alan Gilbert

Neuer Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters mit starken Nerven. Von Helmut Mauró

Kolumne Digitalregenten

Donald Trump twittert, Emmanuel Macron hält dagegen. Gemessen daran wirkt die Rhetorik der deutschen politischen Klasse nach wie vor erfreulich nüchtern. Von Norbert Frei

Meine Presseschau Schweigen auf dem Kontinent der Hoffnung

Auf dem G-20-Gipfel in Hamburg möchte Angela Merkel Afrika zum Thema mache. Die Betroffenen halten sich zurück. Von Isabel Pfaff

Haushalt Tiefschwarz

Bei so vielen Überschüssen gehören die Steuern gesenkt. Von Cerstin Gammelin

Güterverkehr Entgleist

Statt den Schienenverkehr zu stützen, wird der immer teurer. Von Markus Balser

Gastkommentar Schmelztiegel Deutschland

Vorsicht vor zu viel Rücksicht auf religiöse Gefühle in einer Einwanderergesellschaft! Die Demokratie braucht klare Regeln, die von allen befolgt werden. Ein kritischer Dialog der Religionen über Gesetze und Menschenrechte ist nötig. Von Meera Jamal

USA Diplomatisches Mini-Desaster

Der US-Präsident fordert Katar per Twitter zum Einlenken auf, sein Außenminister mahnt zum "bedächtigen Dialog": Die Regierung in Washington spricht im Streit am Golf nicht mit einer Stimme. Von Reymer Klüver

Insekten Was sticht denn da?

Jetzt legen sie wieder los, die Ruhestörer im Schlafzimmer, die Quälgeister am Badesee. Die Mückensaison hat begonnen. Der Mensch reagiert mit dem Einsatz von Gift, die Insekten setzen auf massive Vermehrung. Von Katrin Blawat

Film Eine Frau, kein Wunder

Sie ist hart wie Stahl und legt jeden Mann aufs Kreuz. Wieso funktioniert "Wonder Woman" als erste weibliche Comic-Heldin auf der Leinwand - und das auch für Männer? Von David Pfeifer

SZ-Werkstatt Das Rauschen im Krisengebiet

Wie Judith Raupp im Kongo Radiojournalisten ausbildet.

Das Erbe Helmut Kohls Alles in ihrer Hand

Seit dem Tod Helmut Kohls sorgt die Art der Nachlassverwaltung durch seine Witwe Maike Kohl-Richter für Irritationen. Doch wie die Geschichte anderer berühmter Männer zeigt, ist ihr Verhalten nicht ungewöhnlich. Von Christian Mayer

Die Deutschen und ihre Wahrnehmung von Russland Bilderrätsel

SZplus Viele Ostdeutsche sehen Russland, den einstigen Besatzer, deutlich positiver als viele Westdeutsche. Oft geht es dabei auch um den Wert der eigenen Vergangenheit. Von Cornelius Pollmer

Glosse Das Streiflicht

SZplus

Reservierungen Here come the Germans

Ob im Restaurant oder am Strand: Die Deutschen reservieren gern. Mit ihrem Bedürfnis nach Vorhersehbarkeit lässt sich gut Geld verdienen. Von Lea Hampel

Politik Euro-japanischer Frontbericht

SZplus Gemeinsam gegen Donald Trump: Nachdem TTIP tot ist, erhofft sich die EU wirtschaftliches Wachstum durch einen Pakt mit Japan. Von Alexander Hagelüken und Alexander Mühlauer

Justiz Im Zweifel für den Kläger

SZplus Nach den Erfahrungen mit Ceta wollte die EU Streit zwischen Unternehmen und Regierungen von öffentlichen Gerichten lösen lassen. Die Japaner bestehen jedoch auf private Schiedsgerichte. Von Alexander Hagelüken

Verhandlungen Fehlende Transparenz

SZplus Eigentlich sollten die Berichte aller Freihandels-Gespräche veröffentlicht werden. Doch aktuell sind nur vier Dokumente zugänglich. Schuld ist allerdings nicht die EU, sondern die Mitgliedsstaaten. Von Alexander Mühlauer

Handelspakt der EU mit Japan Einladung zum Eierwerfen

SZplus Es ist wunderbar, dass die EU mit Japan ein Handelsabkommen schließen will. Aber es sollte nicht wie TTIP geheim verhandelt werden und auf Kosten der Bürger gehen. Von Alexander Hagelüken

Sicherheit Diese Wachdienste sind derzeit in München unterwegs

In keiner deutschen Großstadt darf sich der Bürger so gut beschützt fühlen. Und dennoch gibt es neben der Polizei immer mehr Sicherheitsdienste. Die Lage wird allmählich unübersichtlich. Von Martin Bernstein und Thomas Schmidt

Handel mit Holz Ruf der Kettensäge

SZplus Japan, einer der weltweit größten Holzimporteure, kauft illegal Stämme aus Rumäniens Urwäldern. Die sind Schauplatz eines skrupellosen Raubbaus. Von Jan Willmroth