Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
  • Chronologisch
  • Relevanz
Wintergewitter Sturmtief zieht über Dachau

Wetterbedingt kommt es im Landkreis vereinzelt zu Unfällen

Neubau Ende eines Vorzeigeprojekts

Bei der Sanierung des alten Lehrerhauses der früheren Dorfschule in Niederroth hatten Achtklässler den Umgang mit Schraubenzieher und Hammer gelernt. Doch die Kosten für die geplante Nutzung sind viel zu hoch. Das marode Gebäude wird einem Neubau weichen Von Robert Stocker, Markt Indersdorf

Baustelle bleibt Neuer Radweg erst im Frühjahr

Im Winter ruhen die Arbeiten an Amperbrücke und Freisinger Straße

Bürgerinitiative für bessere Pflege Aktivität statt Weihnachtsfrieden

Die Gewerkschaft Verdi mahnt zur Zurückhaltung, solange der angepeilte Kompromiss mit Helios noch nicht unter Dach und Fach ist. Doch die Bürgerinitiative will nicht stillhalten, sondern Solidarität mit den Pflegern zeigen Von Felix Wendler, Dachau

Drei Unfälle wegen Blendung Wenn die Sonne scheint, kracht es öfter

Benediktbeurer Bürgerinitiative Einblick gefordert

Vertreter von "Rettet den Lainbachwald" sind sauer auf den Bürgermeister. Der will ihnen wichtige Schreiben nicht überlassen. Lesen dürften sie die aber. Von Klaus Schieder

Ordinariat schafft neue Posten Zeit für die Menschen

Andreas Gams, Andrea Fahrner und Claudia Höser sind Verwaltungsleiter in katholischen Pfarrverbänden. Die Priester freuen sich über die Entlastung - sie können so mehr Seelsorger sein Von Konstantin Kaip, Bad Tölz-Wolfratshausen

In der Stadtpfarrkirche Adventskonzert

Für Volksbegehren Unterschriften gegen Flächenfraß

Entwicklungshilfe Hilfe zur Selbsthilfe

"Proyecto Horizonte" unterstützt Kinder in Bolivien

Polizei warnt Achtung, Trickbetrüger

Runder Geburtstag Für den Ruhestand noch zu jung

Erich Rühmer, der 30 Jahre Bürgermeister von Schäftlarn war, wird 80 Jahre alt. Aktiv ist er aber wie eh und je. Als Vorsitzender des Isartal-Vereins setzt er sich für den Erhalt des letzten Wildflusses Deutschlands ein Von Benjamin Engel, Schäftlarn

Mitten in Bad Tölz Böser Blick und ab in den Urlaub

Einst haben graubraune vergilbte Fotokabinen mit langsamer Technik die Passbilder versaut. Heute machen das die biometrischen Vorgaben Kolumne von Klaus Schieder

Ehrennadel Äpfel, Birnen und Insekten

Der Landkreis München zeichnet den Schäftlarner Josef Reitinger aus - er hat vor 25 Jahren eine Obstbaumallee gepflanzt, die er noch immer pflegt Von Annkristin Engelbrecht, Schäftlarn/Taufkirchen

Müllentsorgung Gelbe Tonnen werden ausgeliefert

Kulturtipp Emotionales Spiel

Landschaftsaufnahmen Brachvogel vertritt Bambi

Der Brucker Naturfilmer Florian Guthknecht wollte ein Rehkitz durch die Jahreszeiten begleiten. Obwohl ihm die Natur zunächst einen Strich durch die Rechnung macht, entsteht doch noch eine sehr sehenswerte Doku übers Ampermoos Von Stefan Salger, Grafrath

SZ-Adventskalender Unmöglicher Umzug

Mehrmals hat der Vermieter von Klaus Müller versucht, ihn aus der Wohnung zu bekommen. Nun muss er trotz Gehbehinderung endgültig ausziehen Von Florian J. Haamann, Fürstenfeldbruck

Tage der Hektik wie Besinnung Zwischen Stall und Tal

Wer jetzt noch nicht alles für Weihnachten erledigt hat, kann dies am 3. Advent nachholen. Auf der anderen Seite bietet das Wochenende auch genügend Gelegenheit dazu, dem Stress zu entfliehen

Mitten in Puchheim Kindergarten auf der Wiese

Die Stadt könnte Pädagogik-Geschichte schreiben, wenn kommt, was Eltern von 20 Kindern wollen Kolumne von Peter Bierl

Konversion Absage von BMW

Brucker Fliegerhorst ist für ein Batteriezentrum aus dem Rennen Von Stefan Salger, Fürstenfeldbruck

Brauchtum Leuchtendes Flehen

Seit 67 Jahren ist es Brauch, dass Kinder aus Grafrath und der Umgebung selbst gebastelte Häuschen auf der Amper schwimmen lassen. Die heilige Lucia soll dadurch aufgefordert werden, Gott zu bitten, die Häuser an der Amper vor Überflutung zu schützen Von Manfred Amann, Grafrath

Germering Trinkwasser mit guter Qualität

Leserbriefe

Bürgerbegehren oder Ratsbegehren? Die große Angst vor dem nächsten "Monster"

Zur SZ-Berichterstattung über den geplanten Neubau auf dem alten Schulgrundstück in Gauting.

Wir öffnen Türen Wunderwelt hinter der grünen Ladentür

In den Regalen des seit Jahren geschlossenen Kaufhauses Biller liegen immer noch Stoffballen und Haushaltsgeräte Von Patrizia Steipe, Starnberg

Weihnachtsmärkte Bauchredner, Böller und Blasmusik

Dieses Wochenende geht es festlich bis urig zu Von Bettina Sturm, Starnberg

Sozialgerechte Bodennutzung Grundbesitzer in der Pflicht

Gemeinde Andechs will bezahlbaren Wohnraum schaffen Von Ute Pröttel, Andechs

Mitten in Steinebach Funkmast als Aussichtsturm

Bisweilen kommen Wörthseer Gemeinderäte auf recht ungewöhnliche Ideen Kolumne von Christine Setzwein

Gastronomie Augustiner-Wirt steht in der Kritik

Wörthsee-Aktiv und Grüne legen eine lange Mängelliste vor, prangern Behinderungen für Fußgänger an und vermissen einen freien Zugang zum Ufer. Bürgermeisterin Muggenthal weist die Vorwürfe zurück Von Christine Setzwein, Wörthsee

Seeanbindung Gütliche Einigung mit der Bahn angestrebt

Stadtrat entscheidet sich für Schlichtungsverfahren im Streit um die Erfüllung des DB-Vertrags Von Peter Haacke, Starnberg

Wohnungsbau Günstig leben in Tutzing

Am Kallerbach gibt es den Quadratmeter ab 7,50 Euro Von Manuela Warkocz, Tutzing

SZ-Adventskalender Ein paar Tage Erholung

Robert K. kümmert sich nach dem Tod seiner Frau allein um die gemeinsamen Kinder. Die Familie braucht Urlaub Von Carolin Fries, Starnberg

Mobiler Hühnerstall Prämie statt Gebührenbescheid

Gericht Nacktfotos per Whatsapp

Ein Jugendlicher aus Gilching macht 13-jährigen Mädchen über den Nachrichtendienst sexuelle Angebote. Das Starnberger Amtsgericht verurteilt ihn zu einer Bewährungsstrafe und kassiert sein Handy ein Von Christian Deussing, Gilching

Bernried Neue Regeln im Jugendhaus

Krailling Wasserleitung wird erneuert

Zweckverband plant Bauarbeiten an der Bergstraße Von Rainer Rutz, Krailling

Vertrag für Grundstücksnutzung unterzeichnet Jetzt entscheiden die Moosburger

Der Stadt wird im kommenden Jahr 56 neue Stellplätze am Stadtgraben schaffen. Sie sollen die wegfallenden Flächen nach der Umgestaltung des "Plan" ersetzen. Einen Bürgerentscheid zur Parkplatzfrage gibt es trotzdem Von Alexander Kappen, Moosburg