Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
  • Chronologisch
  • Relevanz
dpa_149714007C93E329
Nahostkonflikt Bundesregierung zu Flaggenverbrennungen: "Man muss sich schämen"

Regierungssprecher Seibert bezeichnet das Verbrennen israelischer Flaggen in Berlin als "antisemitische Entgleisungen". Kanzlerin Merkel will, dass mit "allen Mitteln des Rechtsstaats" dagegen vorgegangen wird.

GYI_888979304
Champions-League-Achtelfinale "Uns hätten auch größere Gegner treffen können"

Joshua Kimmich freut sich über das Los: Im Achtelfinale der Champions League trifft der FC Bayern auf Besiktas Istanbul. Peter Stöger darf es in der Europa League diesmal mit dem BVB gegen Bergamo versuchen.

3297120095AF976F
Nahostkonflikt Erdoğan nennt USA "Komplizen beim Blutvergießen" in Nahost

Der türkische Präsident wirft den USA vor, durch ihre Jerusalem-Entscheidung Mitschuld am Wiederaufflammen der Gewalt in den Palästinensergebieten zu haben.

Kritik an Mehmet Scholl Ein bisschen Recht hat Scholl schon

Die Tirade des Ex-Profis auf die Fußballer-Ausbildung in Deutschland liegt rhetorisch daneben und trifft die Falschen. Aber in seinen Ausführungen steckt auch ein Kern von Wahrheit. Kommentar von Philipp Selldorf

Feierstimme an der Börse (Vorschaubild) Video
Feierstimme an der Börse

Video Einige Börsianer hoffen auf eine Jahresendrally.

Weihnachtslauf für einen guten Zweck (Vorschaubild) Video
Weihnachtslauf für einen guten Zweck

Video In Madrid gingen rund 7000 Männer, Frauen und Kinder an den Start, um fünf Kilometer in weihnachtlichen Kostümen zu laufen. Ein Teil des Startgeldes soll Krebspatienten helfen.